Funke-Prozess
Englische Wortklauberei

Im Prozess gegen die beiden ehemaligen HRE-Vorstände Georg Funke und Markus Fell sagte am Mittwoch einer der verantwortlichen Wirtschaftsprüfer von KPMG aus. Am Ende lief es mal wieder für die beiden Angeklagten.

MünchenDas mediale Interesse liegt am Mittwoch eindeutig woanders. Dutzende von Journalisten und Fernsehteams drängen sich im Justizgebäude in Münchens Nymphenburger Straße, geht doch der Prozesse gegen die Rechtsextremistin Beate Zschäpe wohl in die entscheidende Phase. Von Georg Funke und Markus Fell, den beiden ehemaligen Vorständen der vom Staat geretteten Hypo Real Estate (HRE), nimmt an diesem Tag bei Gang durch die Menge kaum jemand Notiz. Der 13. Prozesstag in der Aufarbeitung der Vorgänge bei einst größten europäischen Immobilienfinanzierer soll besonders viel Licht in die Vorgänge vor knapp einem Jahrzehnt bringen.

Knapp zehn Milliarden Euro kostete den Steuerzahler am Ende...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%