ING Bank
Niederländische Großbank in Korruptions-Affäre verwickelt

Behörden ermitteln gegen die niederländische Großbank ING wegen Korruptions- und Geldwäscheverdacht. Es geht um ungewöhnliche Zahlungen an die Firma eines usbekischen Regierungsvertreters. Das Geldhaus will kooperieren.

AmsterdamDer niederländischen Großbank ING drohen wegen ihrer möglichen Verwicklung in einen Geldwäsche- und Korruptions-Skandal in Usbekistan empfindliche Strafen. „Gegen die Bank besteht der Verdacht, dass sie irreguläre Transaktionen nicht oder nicht rechtzeitig gemeldet hat“, sagte eine Sprecherin der für Finanzkriminalität zuständigen Ermittlungsbehörde am Mittwoch. Es gehe unter anderem um ungewöhnliche Zahlungen des russischen Mobilfunkers Vimpelcom an die Firma eines usbekischen Regierungsvertreters. Der russische Konzern, dessen operativer Firmensitz Amsterdam ist, hatte den Fall bereits vor gut einem Jahr in einem Vergleich gegen ein Bußgeld von 795 Millionen Dollar beigelegt.

Ein ING-Sprecher schloss nicht aus, dass die Ermittlungen auch für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%