Insiderverdacht
Aufschub für Carsten Kengeter

PremiumDer Vorstandschef der Deutschen Börse steht unter Insiderverdacht. Jetzt bekommt der Konzern mehr Zeit, um auf die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft zu reagieren. Die Börsenaufsicht verfolgt die Ermittlungen aufmerksam.

FrankfurtSeit Monaten ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Vorstandschef der Deutschen Börse, Carsten Kengeter, wegen des Verdachts auf Insiderhandel. Jetzt bekommt der Konzern mehr Zeit, um auf die Vorwürfe zu reagieren. Laut Handelsblatt-Informationen bleibt den Anwälten nun Zeit bis Mitte September, um auf das Anhörungsschreiben der Staatsanwaltschaft einzugehen. Bislang war von Mitte August die Rede.

Die Deutsche Börse wollte den Vorgang nicht kommentieren. Der Aufschub hat auch Folgen für die hessische Börsenaufsicht. Sie kündigte am Montag an, dass sie die Ergebnisse der Ermittlungsergebnisse abwarten möchte, bevor sie über die Zuverlässigkeit des Börsenchefs entscheidet. Damit geht die Hängepartie um die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%