Interview mit Brett King
„Die Universalbank hat keine Chance“

PremiumDer Digitalisierungsberater spricht im Interview über die Trägheit der Branche, Download-Konten und Datenschätze. Die Banken hätten längst alles das machen können, was Apple und Google ihnen jetzt vormachen, meint er.

Wenn es um die digitale Zukunft in der Finanzwelt geht, setzen die US-Notenbank und das Weiße Haus auf Brett Kings Expertise. Der Berater und Buchautor hat in New York seine eigene digitale Bank namens Moven gegründet und bietet Bankkonten zum Download an. Seine Visionen zur schönen neuen Finanzwelt sollten die Banken aufrütteln.

Herr King, wie sieht die Finanzwelt im Jahr 2030 aus?
Die Bank wird dort sein, wo Sie sie brauchen, wenn es zum Beispiel darum geht, Ihnen Beratung oder Zugang zu Krediten zu geben. Und das wird über das Smartphone funktionieren, eine Datenbrille oder eine Uhr. Unsere Kinder werden...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%