IPO von Credit-Suisse-Tochter
Großaktionär rät Schweizer Bank zur Neubewertung

Großaktionär Harris Associates rät der Credit Suisse zu einer Neubewertung der Börsenpläne für ihre Schweiz-Tochter. Credit Suisse hat nach zwei Verlustjahren für 2017 wieder schwarze Zahlen in Aussicht gestellt.
  • 0

ZürichDer Großaktionär Harris Associates rät der Credit Suisse zu einer Neubewertung der Börsenpläne für ihre Schweiz-Tochter. „Ist es sinnvoll, kurzfristig über etwas mehr Kapital zu verfügen und dafür die Kontrolle über ein attraktives Geschäft zu einem gewissen Grad abzugeben, indem man einen Teil zu einem tiefen Preis verkauft?“, sagte David Herro von dem aktivistischen Aktionär der Wirtschaftszeitung „Finanz und Wirtschaft“ in einem am Dienstag auf der Internetseite veröffentlichten Interview. „Oder ist es besser, das Schweizer Geschäft zu behalten, zumal die größten Probleme in Sachen Eigenkapital wohl hinter uns sind.“ Die Argumente für einen Börsengang seien heute weniger überzeugend als im Herbst 2015, als der Plan ausgearbeitet wurde.

Die Bank mache große Fortschritte bei der Neupositionierung des Investment Banking, dem Ausbau von Wachstumsbereichen und dem Abbau von Altlasten, erklärte Herro. „Das werden wir bald in Resultaten sehen, die nicht mehr durch Sondereffekte verzerrt sind.“ Die zweitgrößte Schweizer Bank hat nach zwei Umbaujahren mit Milliardenverlusten für das laufende Jahr schwarze Zahlen in Aussicht gestellt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " IPO von Credit-Suisse-Tochter: Großaktionär rät Schweizer Bank zur Neubewertung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%