Kommentar zur Deutschen Bank
Kulturwandel, zweiter Versuch

PremiumAnshu Jain und Jürgen Fitschen erzeugten mehr Frust als Lust. Vor allem bei den Investoren, sagt Handelsblatt-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs in seinem Kommentar zum Vorstandswechsel bei der Deutschen Bank.

Die jüngsten Volten der Deutschen Bank dürften Josef Ackermann bestätigt haben. Zehn Jahre lang stand der Schweizer an der Spitze, und zum Abschied 2012 hinterließ er die Botschaft, ein Tatkräftiger von außen müsse das Haus nun führen, so einer wie Ex-Bundesbank-Präsident Axel Weber. Jemandem aus dem eigenen Führungskreis traute er den Job nicht zu, auch nicht in doppelter Stärke; Anshu Jain und Jürgen Fitschen hielt er für die falsche Lösung. Kulturwandel? Zäsur? Nicht mit den beiden.

Nun bekommt die Deutsche Bank den Neuanfang, den Ackermann einst gefordert hat. John Cryan soll es von Mitte Mai 2016 an als Solo-Chef machen,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%