Konzernumbau
Deutsche Bank muss schrumpfen

PremiumDer Vorstand der Deutschen Bank arbeitet an einem Konzept, das Geldhaus schlanker und effizienter zu machen, das weit über die bisherige Strategie hinausgeht. Auch das US-Geschäft steht zur Disposition.

FrankfurtEs war beinahe wie beim Speeddating. Als John Cryan Anfang Oktober anlässlich der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds in Washington weilte, traf er sich im noblen St. Regis Hotel im Halbstundenrhythmus mit Kunden und Investoren. Trotz der Turbulenzen der vergangenen Wochen und trotz aller Kurseinbrüche schätzen die meisten Großanleger den Vorstandschef der Deutschen Bank noch immer als klugen und nüchternen Analytiker. Aber einflusreiche Anleger machten dem Briten auch klar, dass die Abarbeitung der größten Rechtsrisiken nicht reicht, um sein Haus dauerhaft zu stabilisieren. Sie fordern deutlich tiefere Einschnitte, als sie die aktuelle Strategie der Bank bislang vorsieht.

Die Botschaft kommt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%