Landesbanken
WestLB verliert Finanzvorstand

Die WestLB verliert ihren Finanzvorstand Hans-Jürgen Niehaus. Der Manager wird die Landesbank noch Ende April verlassen. Niehaus verlässt die Bank auf eigenen Wunsch.
  • 0

DüsseldorfFinanzvorstand Hans-Jürgen Niehaus kehrt der WestLB noch während der Suche nach neuen Eignern den Rücken. Niehaus werde die angeschlagene Landesbank zum 30. April verlassen, teilte der Aufsichtsrat des Geldhauses am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Manager werde aber noch an dem neuen Restrukturierungsplan mitarbeiten, den die Bank bis zum 15. Februar bei der EU-Kommission einreichen muss. Auch den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2010 werde er noch fertigstellen, hieß es weiter. Niehaus war seit November 2004 Mitglied des WestLB-Vorstands.

Er verlasse die Bank „auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen“, teilte der Aufsichtsrat weiter mit.  Neuer Finanzchef der Bank solle Thomas Groß werden, hieß es weiter. Er war 2008 in den WestLB-Vorstand aufgerückt. Die WestLB steht vor neuen Einschnitten. Sie muss bei der EU-Kommission einen neuen Umbauplan vorlegen und bis zum Jahresende neue Eigner finden.   

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Landesbanken: WestLB verliert Finanzvorstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%