Medienbericht
Deutsche Bank baut Goldspeicher in London

Die Deutsche Bank will an der großen Nachfrage nach Gold und Silber mehr verdienen. Einem Medienbericht zufolge will das Institut dazu ein Lager für Edelmetalle in London bauen.
  • 3

SingapurDie Deutsche Bank will einem Medienbericht zufolge in London ein Lager für Edelmetalle bauen. Dieses solle im kommenden Jahr erstmals genutzt werden, berichtete die „Financial Times“ am Dienstag. Der Goldspeicher werde von der Logistikfirma G4S gebaut. Mit Hilfe des Lagers wolle das Geldhaus stärker aus der boomenden Nachfrage nach Gold und Silber Kapital schlagen.

London ist Zentrum des weltweiten Goldhandels. Der Platz für die Lagerung des Edelmetalls ist jedoch knapp. Eine Reihe von Banken und Logistikunternehmen wollen die Gunst der Stunde nun nutzen und diesen Markt erobern. Dem Blatt zufolge kündigte Barclays Capital im vergangenen Jahr an, im Sommer einen Tresor in London zu eröffnen. Auch die US-Logistikfirma Brink's prüfe eine weitere Lagerstätte.

Kunden strebten danach, ihre materiellen Besitztümer an verschiedenen Orten zu lagern, zitierte die Zeitung den Chef des weltweiten Metallhandels der Deutschen Bank, Raymond Key. Key bestätigte demnach lediglich, dass das Lager in Großbritannien gebaut werde. Er wollte sich nicht dazu äußern, ob dies in der Hauptstadt geschieht.

Gold kostet derzeit 1654 Dollar je Feinunze. Im Februar waren es sogar 1776 Dollar gewesen. Experten halten einen weiteren Preisanstieg für möglich wegen der niedrigen Zinsen in Europa und den USA.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Deutsche Bank baut Goldspeicher in London"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ...wer spricht denn vom Pfund?!?...wobei...das müsste man nochmals genau durchdenken...das neue Ding könnte ja auch #Taler# oder so heißen...sprich Dollar!!!

    Apropos, kleiner Flüchtigkeitsfehler vorhin: im ersten Kommentar hätte es natürlich richtigerweise #Unabhängigkeitskrieg# und nicht #Sezessionskrieg# heissen müssen...bin da etwas in den Jahren verrutscht...wobei das ja hinsichtlich eines Tyrannen (teuflisch/satanistischen...Prada irgendjemand?!?...) schnurz piep egal wäre...Hauptsache #Die Firma# irgendwie loshaben...sollen doch auf den Mars auswandern!!!

    Was für ein schönes Wetter heute *smile*.

    LG

    TheGerman

  • Bei der Geldmenge, die die BOE in letzter Zeit in Umlauf gebracht hat, dürfte das Gold dieser Welt nicht reichen, um das Pfund mit Gold zu unterlegen.

  • Aber Hallo(!)

    Höre ich da gerade jemanden ganz laut 'Goldstandard' rufen???*smile*
    Oder will da gerade jemand seine Unabhängigkeit von #Der Firma# zurückgewinnen?!? Ein umgekehrter Sezessionskrieg sozusagen (...was soll dieser Krampf?!?...Goldpreis lag bei 1776...der lag auch schon mal bei 1896-1928 USD...letzten September nämlich, dem 6.9. um genau zu sein...)
    Befreit sich #Engeland# endlich von der Tyrannei und Versklavung???
    Oder führt 'Die Firma' nachdem sie das Finanzsystem gegen die Wand gesetzt hat nun wieder den Goldstandard (Teilstandard) ein??? Genügend physisches Material dürfte 'es' sich in den letzten 20-30 Jahren ja zusammengeraf(f)t haben.

    Food for thought(!)

    LG

    TheGerman

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%