Missglücktes IT-Projekt
Staatsbank KfW straft Vorstandsfrau ab

Eine runderneuerte IT-Infrastruktur gehört zu den großen Vorhaben von Ulrich Schröder, dem Chef der Förderbank KfW. Das Projekt wird deutlich teurer als erwartet – abgestraft wird Vorstandsfrau Edeltraud Leibrock.

FrankfurtDie Spitze der staatlichen Förderbank KfW zieht Konsequenzen aus der Kostenexplosion bei einem wichtigen IT-Großprojekt. Der Vorstand der KfW entzog der bislang dafür verantwortlichen Vorstandsfrau Edeltraud Leibrock die Zuständigkeit für IT-Themen. Das geht aus einem Schreiben der Förderbank hervor, der dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe) vorliegt.

Leibrock, deren Vertrag noch bis 30. September 2015 läuft, zog daraus Konsequenzen. In der neuen Konstellation stehe sie für eine Wiederbestellung nicht zur Verfügung, „da sie ihren beruflichen Schwerpunkt weiterhin auf Technologie und Innovation setzen will“, heißt es in dem Brief, der nach einer Sitzung des Präsidial- und Nominierungsausschusses versandt wurde

Hintergrund für das Vorstandsrevirement...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%