Monte dei Paschi
Bankenrettung soll keine Bailout-Welle auslösen

Die Rettung der Bank Monte dei Paschi wird keine Flut an mit Steuergeldern finanzierten Bankenrettungen auslösen, glaubt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Italien will die Bank mit 8,8 Milliarden Euro retten.

Frankfurt/KopenhagenDie von Italien geplante Rettung der Banca Monte dei Paschi di Siena SpA im Umfang von 8,8 Mrd. Euro wird nach den Worten der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager keine Rückkehr zu den massiven, mit Steuergeldern finanzierten Bankenrettungen aus der Zeit der Finanzkrise auslösen. Die Gesetze in der Europäischen Union würden nun sicherstellen, dass Investoren die Verluste von in Schieflage geratenen Banken tragen müssen.

„Es gibt ein Regelwerk, das es ermöglicht, dass Staatsgelder einfließen“, sagte Vestager im Interview mit Bloomberg in Kopenhagen. „Dies ist sehr unterschiedlich zu der Lage damals, als wir große Bailouts hatten.

Die italienische Regierung arbeitet an einer...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%