Premium Monte dei Paschi Einmal abwickeln, bitte!

Ist es wirklich unausweichlich, dass der italienische Staat das älteste Geldhaus der Welt vor dem Untergang bewahrt? Nein! Die desolate Bank Monte dei Paschi ist nicht systemrelevant und sollte zerschlagen werden. Eine Analyse.
Aus dem Palazzo Salimbeni ein öffentlich zugängliches Museum machen. Quelle: Reuters
Haupteingang von Monte Dei Paschi in Siena

Aus dem Palazzo Salimbeni ein öffentlich zugängliches Museum machen.

(Foto: Reuters)

Der Palazzo Salimbeni im Stadtkern von Siena ist ein potentes Symbol für die einstige kulturelle und wirtschaftliche Macht Italiens: Ein Prachtbau mit prunkvollen Sälen und einer erlesenen Kunstsammlung aus dem 14. bis 19. Jahrhundert. Doch der Palazzo hat noch eine weitere Bedeutung: als eine Art Mahnmal für die Hybris der Banker. Denn er ist Hauptsitz der drittgrößten italienischen Bank Monte dei Paschi die Siena, die durch die Unfähigkeit und das Missmanagement früherer Topmanager nun zum wiederholten Mal mit Milliarden durch den Staat gerettet werden muss.

 

Mehr zu: Monte dei Paschi - Einmal abwickeln, bitte!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%