Munich Re
Zeitenwende in München

PremiumDer neue Munich-Re-Boss muss den Konzern in Teilen neu denken: Joachim Wenning wird sich stärker um eine neue Wachstumsstory für den Konzern bemühen und mehr als sein Vorgänger auf die Kosten achten müssen. Eine Analyse.

Es waren vollmundige Worte, die Nikolaus von Bomhard wählte. „Wir wollen der weltweit profitabelste Rückversicherer sein“, gab der Vorstandschef des weltgrößten Rückversicherers Munich Re im Jahr 2007 als Zielgröße für den Konzern aus, als er das Wachstumsprogramm „Changing Gear“ präsentierte.

Es war ein Versprechen, das von Bomhard nicht ganz gehalten hat. Mehr als eine Dekade führte der Topmanager mit der runden Brille und der hohen Stirn den Assekuranzriesen zwar erfolgreich. Anders als die lange gefeierten Rivalen AIG und Swiss Re brachte er die Münchener ohne Schrammen durch die Finanzkrise und übergibt beim Stabwechsel Ende April ein gesundes Unternehmen. Doch völlig...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%