Nach dem Stresstest
Österreichische Volksbank soll saniert werden

Österreich Volksbank hat den EU-Stresstest nicht bestanden - und bemüht sich nun, den Reputationsverlust gering zu halten. Mit einem Sanierungsplan soll die Eigenkapitalbasis aufgestockt werden.

WienNach dem Scheitern im Stresstest beginnt für die Österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) eine sechsmonatige Bewährungsprobe. Das Kreditinstitut, an dem aus Deutschland auch die DZ Bank und die Ergo Versicherung mit zusammen etwa 33 Prozent beteiligt sind, muss innerhalb der nächsten drei Monate einen „glaubwürdigen“ Sanierungsplan vorlegen. Die tatsächliche Aufstockung der schwachen Eigenkapitalbasis muss danach in einer weiteren Drei-Monats-Frist abgeschlossen sein, fordern die österreichischen Bankenaufseher. 

Das Wiener Finanzministerium bemühte sich am Wochenende, den von der ÖVAG ausgelösten Reputationsverlust für den österreichischen Finanzmarkt so klein wie möglich zu halten. Das Finanzministerium gab der Volksbank einen Freibrief und sicherte dem angeschlagenen Institut...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%