Ostdeutsche Institute
Die Musterknaben der Sparkassen

Eigentlich müssten die ostdeutschen Sparkassen ähnlich unter dem niedrigen Zinsniveau leiden wie ihre Schwesterinstitute im Westen. Doch irgendetwas läuft bei ihnen anders, wie die Bilanz für das Jahr 2016 zeigt.

BerlinKaum ein Kreditinstitut, das in diesen Tagen seine Zahlen vorlegt, lässt sich die Steilvorlage der Europäischen Zentralbank (EZB) entgehen. Die in der Regel schrumpfenden Gewinne werden mit Niedrigzinsen der EZB begründet. Sparkassen und Volksbanken sind dabei überdurchschnittlich stark betroffen, da bei ihnen der Zinsüberschuss die mit Abstand wichtigste Ertragssäule ist.

Das ist bei den 45 Mitgliedssparkassen des Ostdeutschen Sparkassenverbands (OSV) nicht anders. Aber sie haben es im vergangenen Jahr geschafft, den gesunkenen Zinsüberschuss durch einen deutlich höheren Provisionsüberschuss nahezu auszugleichen. Das ist beispielsweise den ebenfalls gut verdienenden Sparkassen des Verbands Westfalen-Lippe nicht gelungen.

Die höheren Provisionseinnahmen führt OSV-Verbandsgeschäftsführer Wolfgang...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%