Permanent tsb
EZB verhängt Geldstrafe gegen irische Bank

Aufgrund eines Regelverstoßes muss die irische Bank Permanent tsb eine Millionenstrafe zahlen. Das entschieden die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank in Frankfurt und leisteten somit Pionierarbeit.

Frankfurt/DublinDie Bankenaufseher der EZB haben dem irischen Geldhaus Permanent tsb wegen Verletzung von Liquiditätsvorschriften eine Millionenstrafe aufgebrummt. Das Institut habe zwischen dem 27. Oktober 2015 und dem 26. April 2016 gegen solche Regeln verstoßen und müsse deshalb 2,5 Millionen Euro an Strafzahlung leisten, teilte die EZB-Bankenaufsicht am Montag in Frankfurt mit. Es ist das erste Mal, dass die EZB wegen Verletzung solcher Regularien eine Strafe verhängt, seit sie im Herbst 2014 die Bankenaufsicht in der Euro-Zone übernommen hatte. Die Liquiditätslage des Instituts habe sich durch die Missachtung der Vorschriften allerdings nicht geändert.

Permanent tsb ist eine vergleichsweise kleine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%