Quartalszahlen
Royal Bank of Scotland wieder mit Gewinn

Erstmals seit vielen Quartalen hat die Royal Bank of Scotland einen Quartalsgewinn erwirtschaftet. Das Geldhaus verdiente knapp 259 Millionen Pfund – und damit deutlich mehr, als Analysten erwartet hatten.
  • 0

Die Royal Bank of Scotland hat erstmals seit dem dritten Quartal 2015 wieder einen Quartalsgewinn geschafft. Mit 259 Millionen Pfund (307 Millionen Euro) verdiente das Geldhaus zudem deutlich mehr als von Reuters befragte Analysten erwartet hatten. An der Londoner Börse schoss die RBS-Aktie vier Prozent nach oben.

Das staatlich gestützte Geldhaus ächzt noch unter Restrukturierungskosten und Strafzahlungen für Fehlverhalten in den Jahren vor der Finanzkrise 2008. Seit damals hat RBS Verluste von rund 69 Milliarden Euro aufgehäuft. Das laufende Jahr soll das letzte sein, das mit roten Zahlen abgeschlossen wird. Danach will die Traditionsbank das dunkelste Kapitel ihrer 290-jährigen Geschichte schließen.

Kommentare zu " Quartalszahlen: Royal Bank of Scotland wieder mit Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%