Russische Bank
VTB steigert Gewinn – trotz fauler Kredite

Trotz Bremse durch faule Kredite verdient die russische Bank VTB mehr Geld. Der Gewinn wird um 16 Prozent gesteigert. Das langsame Wachstum der russischen Wirtschaft könnte sich aber zum Problem entwickeln.
  • 0

MoskauRusslands zweitgrößte Bank VTB hat ihren Gewinn im zweiten Quartal deutlich gesteigert, muss aber mehr Geld für ausfallgefährdete Kredite zurücklegen. Der Überschuss stieg um 16 Prozent auf umgerechnet rund 272 Millionen Euro, wie das Institut am Donnerstag mitteilte. VTB profitierte dabei von deutlich mehr ausgereichten Krediten, die auch mehr Gewinn abwarfen. Weil die Wirtschaft in Russland mittlerweile aber langsamer wächst, wird befürchtet, dass viele Konsumenten ihre Darlehen bald nicht mehr bedienen können.

Der russische Marktführer Sberbank hatte seinen Quartalsüberschuss nur um 3,5 Prozent steigern können und die Prognose für das Gesamtjahr gestutzt. Hauptgrund: Höhere Rückstellungen für faule Kredite verhinderten ein besseres Ergebnis.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Russische Bank: VTB steigert Gewinn – trotz fauler Kredite"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%