Sabine Lautenschläger
„Wir sind nicht die besseren Banker “

PremiumNach fast einem Jahr europäischer Bankenaufsicht zieht Sabine Lautenschläger Bilanz. Im Interview spricht die EZB-Direktorin über nationalen Eigensinn und erklärt, wie stark die Niedrigzinsen das Bankensystem bedrohen.

In ihrem Büro im Frankfurter Japan-Tower stapeln sich Akten. Die EZB-Bankenaufseherin Sabine Lautenschläger hat ein ausgeklügeltes System roter und gelber Mappen entwickelt, das sie den Gästen vor dem Interview noch schnell erklärt: Auf dem Schreibtisch liegt das zu Erledigende, in Stapeln nach Dringlichkeit sortiert – und auf dem Sideboard häufen sich Aktentürmchen mit Hintergrundmaterial zu den wichtigsten Themen. Oft mehrmals in der Woche reist sie zwischen diesem Bankenaufsichtsbüro und einem zweiten Büro im EZB-Hauptsitz im Ostend hin und her. Die Akten wandern stets mit – per Rollkoffer.

Frau Lautenschläger, wie lautet Ihr persönliches Resümee nach fast einem Jahr europäischer Bankenaufsicht?

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%