Schuldenberg
Italien schuldet deutschen Banken 116 Milliarden Euro

Die Finanzmärkte richten den Blick zunehmend auf den italienischen Schuldenberg. Wenn das Land in ernste Schwierigkeiten gerät, haben auch die deutschen Banken ein Problem.

DüsseldorfItalien zählt zu den größten Schuldnern der deutschen Finanzinstitute im Euro-Raum. Diese hatten Ende März dieses Jahres insgesamt gut 116 Milliarden Euro nach Italien verliehen, wie aus aktuellen Zahlen der Bundesbank hervorgeht. Davon entfallen rund 36 Milliarden Euro auf den italienischen Staat, dessen Finanzkraft inzwischen infrage gestellt wird.

Die deutschen Kreditinstitute sind demnach in nur vier Ländern noch stärker engagiert als in Italien: in Frankreich (145,6 Milliarden Euro), Luxemburg (120,9 Milliarden), den Niederlanden (117,7 Milliarden) und dem ebenfalls hochverschuldeten Spanien (125,2 Milliarden). Zum Vergleich: Gegenüber dem vom Zahlungsausfall bedrohten Griechenland hatten die deutschen Banken im März noch Forderungen von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%