Spanisches Geldhaus
Santander-Rivale BBVA verdient weniger

Währungsschwankungen belasten die zweitgrößte spanische Bank. BBVA machte zwischen April und Juni fast 40 Prozent weniger Überschuss. Allerdings hatten im Vorjahr auch Verkäufe den Gewinn befeuert.
  • 0

MadridSpaniens zweitgrößte Bank BBVA hat im abgelaufenen Quartal deutlich weniger verdient. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Überschuss um 39 Prozent auf 704 Millionen Euro, wie das Institut am Mittwoch mitteilte. Damit lag das Ergebnis in etwa im Rahmen der Analystenerwartungen.

Geringere Einnahmen im Kreditgeschäft sowie Währungsschwankungen belasteten den Rivalen von Spaniens Marktführer Santander. Im Vorjahreszeitraum hatten zudem Beteiligungsverkäufe den BBVA-Gewinn nach oben getrieben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spanisches Geldhaus: Santander-Rivale BBVA verdient weniger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%