Stärkere Kontrolle des Finanzsystems
Peking rüstet auf

PremiumChinas Regierung sorgt sich um die Stabilität des Finanzsystems – und will die Auslandsinvestitionen der Versicherer strenger überwachen. Auch die Kreditvergabe steht auf dem Prüfstand. Dahinter steckt noch etwas anderes.

Beim Kampf um die Stabilität des chinesischen Finanzsystems rüstet die Regierung weiter auf. Peking will jetzt auch die internationalen Investitionen der Versicherer stärker überwachen, um „irrationale Anlagen“ zu verhindern. Gleichzeitig sollen die Konzerne selbst überprüfen, wie riskant vor allem ihre Immobilieninvestitionen im Ausland sind. Das verkündete am Montag die chinesische Kommission zur Regulierung von Versicherungen, eine Behörde, die direkt dem Staatsrat untersteht.

Nach Einschätzungen von Max Zenglein vom Berliner China-Institut Merics geht es hierbei um die Kontrolle des bisher wenig regulierten, aber risikoreichen Versicherungsmarkts. Vor allem Vermögensverwaltungsprodukte, die unter dem Deckmantel der Versicherung vertrieben werden, gelten als problematisch. Sie sind...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%