Standard Chartered
Großbank stärkt wegen Brexit Standort Frankfurt

Das Brexit-Votum der Briten zwingt Banken, sich eine Alternative zu London zu suchen. Standard Chartered baut deshalb nun seinen Standort in Frankfurt aus. Das Ausmaß des Umbaus hängt von der Härte des Brexit ab.

Frankfurt/MainDie britische Großbank Standard Chartered stellt als eines der ersten Institute wegen des Brexits die Weichen zur Stärkung ihres Frankfurter Standorts. „Wir werden jetzt die notwendige Infrastruktur etablieren, um auf dieser Grundlage eine Banklizenz in Deutschland zu beantragen“, sagte Deutschland-Chef Heinz Hilger den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX. „Unser Zeitplan ist, bis spätestens Ende 2018 die operativen Themen stehen zu haben.“

Die Entscheidung der Briten zum EU-Austritt (Brexit) zwingt viele Institute, sich eine Alternative zu London zu suchen. Standard Chartered hatte vergangene Woche angekündigt, Frankfurt statt Dublin zur Europa-Zentrale auszubauen. „In Deutschland haben wir ohnehin schon die größte Präsenz in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%