Tech-Firmen gefragt
Digitalisierung treibt das Geschäft der M&A-Profis

PremiumInvestmentbanken profitieren im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen vom technologischen Wandel. In Deutschland gibt es jährlich 400 Transaktionen im Digitalbereich, zeigte eine Studie. Das erhöht die Preise.

FrankfurtDie Digitalisierung wird die Welt grundlegend verändern, nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich davon überzeugt, wie sie in der Elefantenrunde nach der Bundestagswahl am Sonntagabend deutlich machte. Einer der großen Profiteure steht schon fest: das M&A-Geschäft und seine Profis. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) wurden 2016 rund 30 Prozent der insgesamt 26.000 Transaktionen im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen im Technologiesektor abgeschlossen. Das Volumen erreichte insgesamt 700 Milliarden Dollar.

Viele Unternehmen sind beim internen Aufbau von Wissen zu langsam oder aber es mangelt an „digitalen Talenten“, deshalb bieten sich immer öfter Zukäufe an. „Es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%