Trotz massiver Kritik
Krankenkassen horten ihren Milliardenschatz

Die Krankenkassen legen immer mehr Geld zurück. Gesundheitsminister Bahr drängt sie dazu, die Milliarden jetzt zumindest teilweise an die Versicherten zurückfließen zu lassen. Doch die Kassen wollen nicht.

BerlinDie Krankenkassen sollen nach dem Willen von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) ihre Rekordreserve von rund 11,5 Milliarden Euro den Versicherten teils zurückgeben. Doch die Kassen lehnten dies am Mittwoch ab.

Das Finanzpolster der Kassen zum Ende des ersten Quartals geht auf geringe Ausgabensteigerungen und gute Einnahmen zurück. Dazu kommt eine Reserve von rund 8,5 Milliarden Euro beim Gesundheitsfonds, der Geldsammelstelle der Kassen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Bahr mahnte, Überschüsse müssten den etwa 70 Millionen Versicherten zugutekommen. „Das kann zum Beispiel durch Leistungsverbesserungen und Prämienzahlungen geschehen.“

Es gebe Kassen, deren Reserven die vorgeschriebene Höhe stark überschreiten, so das Ministerium. „Gegenwärtig...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%