UBS
Warum es die Schweizer Bank stärker nach Frankfurt zieht

PremiumDie Schweizer UBS litt in Europa immer wieder darunter, dass Kunden Geld abzogen. Das könnte sich ändern, wenn sie ihr Geschäft stärker von Frankfurt steuert. Doch es gibt noch einen Gegenkandidaten.

Zürich/FrankfurtDas Konzept war aus der Not geboren. Doch als der damalige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso vor zwei Jahren inmitten der Schuldenkrise die Bankenunion aus der Taufe hob, stand dahinter auch eine Vision: Ein einheitliches Europa braucht grenzüberschreitend tätige Großbanken. Et voilà: Gerade einmal vier Monate nach dem Start der europäischen Bankenaufsicht steht die erste große Europa-Bank in den Startlöchern. Es ist – ausgerechnet – eine Schweizer Bank.

Nach Handelsblatt-Informationen will die Großbank UBS künftig mit einer einzigen regionalen Bank-Tochter die gesamte Europäische Union bedienen. Ihre Vollbank-Lizenzen in den elf anderen EU-Ländern, in denen die Schweizer Bank aktiv ist, wird...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%