Überangebot
Ersatzkassen fordern weniger Ärzte

Der Verband der Ersatzkassen macht sich kurz vor dem deutschen Ärztetag für eine Eindämmung der hohen Ärztedichte in Deutschland stark. Die Beiträge der Versicherten sollten demnach künftig effizienter investiert werden.

BerlinKurz vor dem deutschen Ärztetag haben die Ersatzkassen einen Abbau des „Überangebots an Ärzten“ gefordert. Mit 397 Ärzten je 100 000 Einwohner habe es im vergangenen Jahr die bislang höchste Arztdichte gegeben, sagte der Vorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (vdek), Thomas Ballast, am Montag in Berlin. Das seien rund 31 Prozent mehr als 1991. Die Menschen seien aber nicht kränker geworden.

„Wir sollten die Beitragsgelder der Versicherten dort einsetzen, wo Probleme oder Engpässe sind, nicht jedoch noch in Überversorgung investieren“, riet Ballast. Diagnostik und Therapie sollten zudem auf das medizinisch Notwendige konzentriert werden. „Weniger ist oft mehr, zu viel...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%