Ukraine
Zentralbank warnt Banken vor Hackerangriff

Die ukrainische Zentralbank warnt die Unternehmen des Landes vor dubiosen E-Mail-Anhängen. Sie vermutet, dass neue Schadsoftware verbreitet wird – nun wurden neue Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet.
  • 0

KiewNach dem weltweiten Hackerangriff im Juni warnt die ukrainische Zentralbank die Geldhäuser des Landes vor einer neuen Schad-Software. Die Notenbank habe die Kreditinstitute am 11. August über die Gefahr informiert, teilte sie am Freitag mit. Es gebe Hinweise, dass eine Attacke auf die Netzwerke von ukrainischen Unternehmen geplant worden sei, heißt es in dem Brief an die Banken, den die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte. Die Schadsoftware verbreite sich demnach über E-Mail-Anhänge.

Der Angriff von Ende Juni hatte Tausende Computer in aller Welt getroffen, insbesondere bei Konzernen mit Töchtern in der Ukraine. Die Regierung in Kiew machte Russland dafür verantwortlich, die Regierung in Moskau wies dies allerdings zurück. Die ukrainischen Behörden haben seither ihre Bemühungen für mehr Cyber-Sicherheit verstärkt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ukraine: Zentralbank warnt Banken vor Hackerangriff"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%