Premium US-Bonusregeln für Banken Die unvollendete Reform

Geplante Regeln für die Prämienpolitik der US-Großbanken sind in der Regierungszeit von US-Präsident Barack Obama nicht mehr in Kraft getreten. Dass es doch noch zu einer Reform kommt, wird immer unwahrscheinlicher.
Die USA dürften auch in Zukunft ein Boni-Paradies für Banker bleiben– ganz im Gegensatz zu Europa. Quelle: imago/wolterfoto
Wall Street

Die USA dürften auch in Zukunft ein Boni-Paradies für Banker bleiben– ganz im Gegensatz zu Europa.

(Foto: imago/wolterfoto)

FrankfurtGut sechs Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise hatte der damalige US-Präsident Barack Obama eine wichtige Reform angemahnt: Die USA müssten eine „unerledigte Aufgabe“ angehen, forderte er. Man müsse die Exzesse der Wall Street eindämmen und das Anreizsystem für Banker-Boni ändern. Obama machte sich dafür stark, die Vergütungen im sogenannten Dodd-Frank-Act zu regeln – einem US-Gesetz zur Regulierung der Bankenbranche, das als Reaktion auf die Finanzkrise erlassen wurde.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: US-Bonusregeln für Banken - Die unvollendete Reform

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%