Premium Verhandlungen über Beteiligung Allianz auf Einkaufstour in Brexit-Land

Für Allianz-Chef Bäte war der Brexit ein „schwarzer Tag für Europa“, doch nun könnte er sogar davon profitieren – wegen des günstigen Wechselkurses. Der Versicherer verhandelt über eine Beteiligung in Großbritannien.
Der Allianz-Chef erwägt einen Zukauf in Großbritannien. Quelle: AFP
Oliver Bäte

Der Allianz-Chef erwägt einen Zukauf in Großbritannien.

(Foto: AFP)

LondonAllianz-Chef Oliver Bäte war einer der Ersten, die am Morgen nach dem überraschenden Brexit-Votum der Briten die Entscheidung kommentierten. „Das ist mehr als ein Weckruf“, twitterte er im Juni des vergangenen Jahres. „Die EU muss sich nun schneller reformieren. Sonst wird das ein schwarzer Tag für Europa.“ Doch es sieht so aus, als könne der Chef des Versicherungsriesen dem geplanten EU-Ausstieg der Briten auch eine positive Seite abgewinnen: den für Europäer günstigen Wechselkurs.

 

Mehr zu: Verhandlungen über Beteiligung - Allianz auf Einkaufstour in Brexit-Land

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%