Versichererdatenbank HIS in der Kritik
Schwarze Kundenliste mit obskuren Kriterien

PremiumMit ihrer HIS-Datenbank wollen sich Assekuranzen vor Betrügern schützen. Doch dabei halten sie sich nicht immer an den Datenschutz, wie ein aktueller Fall zeigt. Wie Versicherer „kritische“ Kunden aussortieren.

DüsseldorfWalter Krämer ist am Ende seiner Geduld. Seit Jahren kämpft der Datenschützer aus Baden-Württemberg für mehr Transparenz bei der als schwarze Liste berüchtigten Kunden-Datenbank der Versicherungswirtschaft. Immer wieder prangerte er an, unbescholtene Bürger würden wie potenzielle Kriminelle behandelt. Immer wieder beschwichtigte man ihn, alles sei in bester Ordnung.

Jetzt hat der Datenschützer durchgegriffen. Er hat eine Verfügung erlassen, nach der ein Datensatz gelöscht werden muss. Das geht aus einem Schreiben hervor, das dem Handelsblatt vorliegt. „Es sind sämtliche Angaben zu dem Beschwerdeführer in dem Datenbestand … zu löschen“, heißt es dort. Zwar bezieht sich der Rüffel nur auf einen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%