Versicherungskonzern
Galateri soll neuer Generali-Präsident werden

Der 64-jährige Gabriele Galateri di Genola, früherer Präsident der Telecom Italia und der Mailänder Mediobanca, soll der neue Verwaltungsratspräsident der Assicurazioni Generali werden.
  • 0

RomGalateri wurde am Freitag vom Aufsichtstat der europaweit drittgrößten Versicherungsgesellschaft für diesen Posten als Nachfolger des zurückgetretenen Cesare Geronzi vom Aufsichtsrat einstimmig nominiert. Galateri gilt als Manager von internationalem Format und war bereits fünf Jahre lang als Vizepräsident von Generali tätig. Er ist als Arbeitstier mit einem Hang zum Understatement bekannt. Geronzi war am Mittwoch aufgrund von konzerninternen Meinungsverschiedenheiten zurückgetreten.

Konzernchef Giovanni Perissinotto und der 76-jährige Geronzi hatten sich zuletzt wegen Strategie- und Kommunikationsfragen überworfen. In den vergangenen Wochen war Geronzi wegen seiner Strategie auch zunehmend ins Visier der Hauptaktionäre geraten. Er hatte erst vor einem Jahr den Posten von dem Franzosen Antoine Bernheim übernommen.

Die Ernennung seines Nachfolgers muss die Aktionärsversammmlung noch absegnen, wie italienische Medien am Freitagabend berichteten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Versicherungskonzern: Galateri soll neuer Generali-Präsident werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%