Premium Ein Jahr QE-Programm der EZB Viel Geld – wenig Wirkung

Seit einem Jahr kauft die EZB massiv Anleihen. Damit will sie die Inflation nach oben treiben – bislang aber ohne Erfolg. Im Euroraum fallen die Preise sogar. Immerhin werden mehr Kredite vergeben.
Am 9. März 2015 startete das Kaufprogramm. Quelle: dpa
Europäische Zentralbank in Frankfurt

Am 9. März 2015 startete das Kaufprogramm.

(Foto: dpa)

FrankfurtVor genau einem Jahr hat Mario Draghi ein großes Experiment gestartet. Seither kauft die Europäische Zentralbank (EZB) jeden Monat für 60 Milliarden Euro hauptsächlich Staatsanleihen der Euro-Länder. Damit wollte Draghi die Inflation wieder in Richtung des mittelfristigen EZB-Ziels von knapp zwei Prozent bringen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Ein Jahr QE-Programm der EZB - Viel Geld – wenig Wirkung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%