Premium EZB geht auf Distanz zur Fed Kampf um den richtigen geldpolitischen Kurs

Die US-Notenbank Fed setzt unter Yellen beherzt auf steigende Zinsen und will ihre Bilanz entrümpeln. Doch die EZB bewegt sich stoisch in die entgegengesetzte Richtung – zum Ärger von Bankern und deutschen Sparern.
Die Europäische Zentralbank und die US-Notenbank Fed gehen geldpolitisch getrennte Wege. Quelle: dpa
EZB-Gebäude

Die Europäische Zentralbank und die US-Notenbank Fed gehen geldpolitisch getrennte Wege.

(Foto: dpa)

Berlin/FrankfurtAuf ein Ende der ultralockeren Geldpolitik hoffen leidgeprüfte deutsche Sparer und Banken seit Jahren. Am Donnerstag wurden sie abermals enttäuscht: Nach monatelangen Spekulationen zerstreute der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, die Aussicht auf eine baldige geldpolitische Wende.

 

Mehr zu: EZB geht auf Distanz zur Fed - Kampf um den richtigen geldpolitischen Kurs

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%