Premium EZB-Sitzung Mario Draghis schwierige Wahl

Die Europäische Zentralbank muss die Wende zu einer weniger lockeren Geldpolitik einleiten, ohne die Märkte zu verschrecken. Am Donnerstag ringen die Ratsmitglieder über die nächsten Schritte. Sie haben drei Optionen.
Der EZB-Präsident hat drei Optionen für den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik. Quelle: AFP
Mario Draghi

Der EZB-Präsident hat drei Optionen für den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik.

(Foto: AFP)

FrankfurtKnapp 70.000 Frankfurter konnten am Sonntag ihre Wohnung tagsüber nicht betreten, weil eine Weltkriegsbombe entschärft wurde – darunter auch Mario Draghi. Für den Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) war das kein Problem. Er soll seinen 70. Geburtstag außerhalb der Mainmetropole gefeiert haben.

Sein runder Geburtstag fällt in eine der kritischsten Phasen seiner Karriere. Die Entscheidungen der nächsten Wochen können darüber bestimmen, ob er immer noch als Euro-Retter gelten wird, wenn 2019 seine Amtszeit endet – oder ob sein großes geldpolitisches Experiment im Chaos endet.

 

Mehr zu: EZB-Sitzung - Mario Draghis schwierige Wahl

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%