Karlsruhe moniert EZB-Anleihekäufe
Wo sind die Grenzen der Geldpolitik?

PremiumDas Bundesverfassungsgericht sieht „gewichtige Gründe“ gegen die Anleihekäufe der EZB – und leitet entsprechende Klagen an den Europäischen Gerichtshof weiter. Die Investoren an den Anleihemärkten reagieren nervös.

FrankfurtKaum etwas ist in der Euro-Zone so umstritten wie die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Mehr als zwei Billionen Euro haben die Währungshüter um EZB-Chef Mario Draghi in die Hand genommen, um dafür Anleihen der Euro-Zone zu kaufen. Auf der einen Seite mit Erfolg: Die Wirtschaft in der Euro-Zone wächst wieder, und Deflationsängste sind kein Thema mehr. Auf der anderen Seite hat die Politik der EZB verstörende Folgen: Die Renditen von rund 40 Prozent aller Staatsanleihen der Euro-Zone liegen im Minus. Banken, Versicherer und nicht zuletzt Privatanleger auf der Suche nach laufenden Erträgen mit festverzinslichen Wertpapieren verzweifeln.

Eine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%