Keine Anleihenkäufe
Bank von Japan hält geldpolitischen Kurs

Die japanische Notenbank hat beschlossen, keine weiteren Anleihen zu kaufen. Damit kehrt die Bank nach der Lockerung der Geldpolitik zu ihrem eigentlichen Kurs zurück.
  • 0

TokioNach der überraschenden Lockerung der geldpolitischen Zügel im vergangenen Monat hat sich die Bank von Japan am Dienstag zurückgehalten. Zum Abschluss ihrer zweitägigen Sitzung beschloss die Notenbank am Dienstag keine weiteren Anleihenkäufe.

Allerdings weiteten die Währungshüter ein auf Wachstumsindustrien zielendes Anleiheprogramm um zwei Billionen Yen (rund 19 Milliarden Euro) aus. Den Leitzins ließ die Zentralbank wie erwartet bei 0,1 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Keine Anleihenkäufe: Bank von Japan hält geldpolitischen Kurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%