Nach EZB-Beschluss
500-Euro-Scheine werden seltener

Der Beschluss der EZB-Währungshüter zur Abschaffung des 500-Euro-Scheins zeigt Wirkung: Die Zahl der Umlauf befindlichen 500er hat in den letzten Monaten abgenommen. Ein Grund für die Bundesbank, etwas klarzustellen.

FrankfurtDer Beschluss zur Abschaffung des 500-Euro-Scheins zeigt offensichtlich Wirkung: Nach jüngsten Zahlen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat die Zahl der im Umlauf befindlichen 500er stetig abgenommen, seit die Diskussion über das Aus für die größte der sieben Euro-Banknoten Anfang des Jahres Fahrt aufgenommen hatte. Waren Ende 2015 noch 614 Millionen Stück des lilafarbenen Geldscheins im Umlauf, sank die Zahl auf 588 Millionen Stück im April.

Anfang Mai hatte die Europäische Zentralbank (EZB) beschlossen, die Ausgabe des 500-Euro-Scheins „gegen Ende 2018“ einzustellen. Die im Umlauf befindlichen 500er bleiben aber gesetzliches Zahlungsmittel und sollen unbegrenzt umtauschbar sein.

„Der Produktionsstopp für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%