Randal Quarles soll Chef-Bankenaufseher werden
Die Fed, wie sie Trump gefällt

PremiumDer designierte Chef-Bankenaufseher der US-Notenbank diente den Republikanern schon in der Ära Bush. Randal Quarles' Tendenz zu einer härteren Geldpolitik passt zu den Republikanern im Parlament, aber nicht unbedingt zur Einstellung Trumps.

New YorkFür Randal Quarles wäre es wie eine Rückkehr. Denn bevor der knapp 60-Jährige seine Beteiligungsgesellschaft Cynosure Group gründete und managte, diente er beiden Bush-Regierungen. Seit langem gilt er als Unterstützer der Republikaner, nun soll er oberster Bankenaufseher der US-Notenbank (Fed) werden – und damit der einflussreichste Kontrolleur der Branche. Quarles ist die erste wichtige Personalie bei der Fed, auf die US-Präsident Donald Trump Einfluss nimmt.

Quarles muss noch mit einfacher Mehrheit vom Senat bestätigt werden, angesichts der Mehrheitsverhältnisse eher Formsache. Ein Sprecher des Weißen Hauses hat die Personalie zudem bestätigt und hinzugefügt, die Benennung solle eine Entlastung für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%