Premium Schweizerische Nationalbank mit Rekordgewinn Was tun mit 760 Milliarden Franken?

Die Schweizerische Nationalbank hat Milliarden gebunkert. Inzwischen ist sie einer der größten öffentlichen Investoren – und profitiert von steigenden Kursen. Nun wird diskutiert, was mit dem Geld passieren soll.
SNB: 54 Milliarden Gewinn durch Franken-Abwertung Quelle: dpa
Schweizer Franken

Die üppigen Gewinne der Notenbank wecken Begehrlichkeiten.

(Foto: dpa)

ZürichEs ist ein Luxusproblem der anderen Art: Unterm Strich machte die Schweizerische Nationalbank (SNB) im dritten Quartal umgerechnet einen Gewinn von 28 Milliarden Euro – so viel wie noch nie. Der Hauptgrund für den Geldsegen: Im Kampf gegen eine Aufwertung der schweizerischen Währung hat die SNB enorme Reserven angehäuft, die zuletzt noch wertvoller wurden.

Rund 760 Milliarden Franken, umgerechnet rund 654 Milliarden Euro, liegen bei der SNB inzwischen auf der hohen Kante. Die Notenbank ist dadurch an den Kapitalmärkten mittlerweile der siebtgrößte öffentliche Investor, hinter den Staatsfonds von Norwegen, China und Abu Dhabi.

 

Mehr zu: Schweizerische Nationalbank mit Rekordgewinn - Was tun mit 760 Milliarden Franken?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%