Umdenken beim Starinvestor: Bill Gross sieht den Kapitalismus in Gefahr

Umdenken beim Starinvestor
Bill Gross sieht den Kapitalismus in Gefahr

PremiumStarinvestor Bill Gross kritisiert die Niedrigzinspolitik der amerikanischen Fed. Der Kapitalismus brauche die Hoffnung auf Rendite, schreibt er an seine Investoren. Zu seiner Zeit bei Pimco klang dies noch ganz anders.

Als Bill Gross noch der überragende Manager der Fondsgesellschaft Pimco war, hatte er eine zentrale Botschaft: Die US-Notenbank (Fed) dürfe die Zinsen nicht zu stark erhöhen. Unermüdlich vertrat er diese These, und seine Mitstreiter bei Pimco schafften es ebenfalls mit bewundernswerter Disziplin, sie bei jeder Gelegenheit zu wiederholen.

Seine Argumentation lautete: Die US-Wirtschaft ist insgesamt noch viel zu stark überschuldet. Die Erhöhung der Notenbankzinsen wesentlich über ein reales Nullniveau hinaus wäre daher extrem gefährlich; real null meint den Zinssatz abzüglich der Inflationsrate.

Nachdem Gross Pimco verlassen hat und zu Janus Capital gewechselt ist, stimmt er auf einmal ganz andere Töne

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%