Immobilien
Hamborner lockt mit höherer Dividende

Bei dem Immobilienkonzern Hamborner floriert das Vermietungsgeschäft. Das operative Ergebnis legte in den ersten neun Monaten dieses Jahres zu. Die Aktionäre profitieren davon – und zwar nicht nur wegen des steigenden Aktienkurses.

FrankfurtDie Aktionäre der Gewerbeimmobilienfirma Hamborner Reit können sich auf eine höhere Dividende freuen. Das Unternehmen will für 2015 voraussichtlich 42 (Vorjahr: 40) Cent je Aktie ausschütten, wie es am Dienstag mitteilte. Grund ist ein florierendes Vermietungsgeschäft. Das operative Ergebnis (FFO), das Grundlage für die Dividende ist, kletterte in den ersten neun Monaten um 17 Prozent auf 21,9 Millionen Euro. Das entspricht einem FFO je Aktie von 35 Cent, im Gesamtjahr sollen es nun etwa 46 Cent werden.

Die Duisburger Gesellschaft ist ein steuerbegünstigter Immobilienfonds (Reit). Das bundesweite Portfolio - über Kapitalerhöhungen in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut - besteht vorwiegend aus Einzelhandelsflächen, aber auch aus Fachmärkten und Büro- und Ärztehäusern. Anders als die größeren Rivalen Alstria oder DIC Asset ist Hamborner dabei aber nicht nur auf Großstädte fokussiert.

Die Hamborner-Aktie legte nach der Dividenden-Ankündigung vorbörslich deutlich zu und war Spitzenreiter im Kleinwerteindex SDax.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%