Investment in Immobilien
Steine gehören ins Portfolio

Sie liefert regelmäßige Erträge, schützt das Vermögen vor Inflation, verspricht soliden Wertzuwachs, man kann sie sehen und sogar darin wohnen: die Immobilie. Sein Geld in Beton und Steinen anzulegen, hat viele Vorteile.

HB DÜSSELDORF. Für einen professionellen Betreuer sogenannter Family Offices wie Wilfried Hoffmann, Vorstand der Merck Finck Treuhand AG in München, steht daher fest: "Wer ein Vermögensportfolio diversifizieren möchte, kommt an einem Investment in Qualitätsimmobilien – trotz Subprime-Krise – kaum vorbei."

Dabei erwarten die vermögenden Kunden des Hauses – betreut werden in der Hauptsache Mandate ab einem Bruttovermögen von 25 Millionen Euro aufwärts – eine anfängliche Verzinsung zwischen sechs und 7,5 Prozent vor Steuern auf ihr Eigenkapital. "In sehr guten Lagen sind Investments auch bei leicht geringeren Anfangsrenditen vorstellbar", ergänzt Merck Finck-Immobilienspezialist Paul Schulze Düllo.

Angesichts der in den vergangenen Jahren europaweit deutlich gesunkenen und sich erst langsam wieder erholenden Renditen ein sportliches Ziel. Denn selbst am deutschen Top-Standort Köln liegt die anfängliche Nettomietrendite bei gerade einmal 5,1 Prozent. Und wer an einem Top-Standort wie in Münchens In-Viertel Lehel das Glück hat, eine Immobilie erwerben zu können, der dürfte sich mit Renditen unterhalb der Fünf-Prozent-Marke zufrieden geben müssen.

Dabei bevorzugt die vermögende Klientel offenbar das direkte Investment in Einzelobjekte: "Das Verhältnis zwischen direkter und indirekter Anlage, etwa in Fonds, liegt bei 80 zu 20", erläutert Hoffmann. Der Grund für dieses deutliche Übergewicht ist rasch erklärt: Wer erhebliche Summen in Immobilien investiert, sie liegen durchaus im Millionen-Euro-Bereich, will erstens alle wichtigen Entscheidungen autonom treffen können. Zweitens gilt auch im Immobiliengeschäft die Binsenweisheit: Je geringer die Zahl derer, die mitverdienen, desto besser für den Käufer.

Seite 1:

Steine gehören ins Portfolio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%