Mietrepräsentanten lohnen sich nur für große Firmen
Für Mietersparnisse gibt es Erfolgshonorare

„Wer vor Gericht geht, nimmt einen Anwalt mit, wer zum Vermieter geht, einen Immobilienprofi“, umschreibt José Martinez von Atis Real Müller die Position einen Mieterrepräsentanten. Doch nicht jeder Rechtsstreit ist sinnvoll und so braucht auch nicht jeder einen Anwalt.Auf den Rundum-Service von Tenant Representation (TR) und Tenant Relocation Management übertragen, wird diese Dienstleistung aus seiner Sicht erst ab 4 000 Quadratmetern Flächenbedarf „effektiv“. Ähnliche Größenordnungen nennen auch andere Anbieter.

rrl DÜSSELDORF. In der Preisgestaltung gibt es Unterschiede. Max Unger, Projektmanager bei Ernst & Young Real Estate, sagt: „Im Unterschied zu Maklern arbeiten wir nicht provisionsabhängig, sondern zum Festpreis.“ Der wird aber von Projekt zu Projekt neu kalkuliert. Als Hausnummer bei einem 100-Millionen-Euro-Projekt nennt Unger für Bedarfsermittlung, Standortsuche und Anmietung etwa 0,5 Prozent des Projektwertes. Für Projektsteuerung und Umzugsmanagement setzt er ein bis 1,3 Prozent an. „Nachträgliche Änderungswünsche treiben den Preis.

Das Atis-Honorarmodell beschreibt Martinez so: Für den Fall, dass der Mieter sein Domizil beibehält, werde erfolgsabhängig in Form eines Prozentsatzes der ersparten Summe vergütet. Bei der Vermittlung anderer Büroräume...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%