Nachhaltiges Bauen
Immobilien: Krise stärkt Umweltschutz

Die Nachhaltigkeit von Immobilien gewinnt an Bedeutung. Die Erfahrungen der Boomzeit, als Projektentwickler und Investoren mit hohen Baukosten und explodierenden Energiepreisen zu kämpfen hatten, haben die Investoren für das Thema sensibilisiert.

BERLIN. Wenn die Konjunktur schwächelt und die Unternehmen Arbeitsplätze abbauen, kommen Verfechter des nachhaltigen Wirtschaftens nicht selten in Argumentationsnöte. Umweltschutz, heißt es dann, sei ja schön und gut, dürfe aber nicht zu Lasten der Wirtschaft gehen und müsse deshalb leider auf bessere Zeiten verschoben werden.

Doch in der Immobilienwirtschaft scheint dieser Mechanismus nicht zu greifen. "Die Wirtschaftskrise hat die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft gestärkt", sagt Jürgen Büllesbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Bau und Immobilien Gruppe. Und auch Hermann Horster, Nachhaltigkeitsspezialist beim Beratungsunternehmen BNP Paribas Real Estate, beobachtet, "dass das Thema Nachhaltigkeit seit Beginn der Finanzmarktkrise eine dynamische...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%