Oberhausen
Neuer Name bringt keine Gewissheit

Vier Wochen nachdem die Euro Auctions Immobilien (EAI), Tochterunternehmen des irischen Auktionshauses für Baumaschinen Euro Auctions Ltd., das 60 Hektar große „O-Vision“-Gelände in Oberhausen von der Stadt erworben hat, gibt es einen neuen Arbeitstitel für die Entwicklung und Vermarktung der riesigen Brachfläche

HB OBERHAUSEN. Vier Wochen nachdem die Euro Auctions Immobilien (EAI), Tochterunternehmen des irischen Auktionshauses für Baumaschinen Euro Auctions Ltd., das 60 Hektar große „O-Vision“-Gelände in Oberhausen von der Stadt erworben hat, gibt es einen neuen Arbeitstitel für die Entwicklung und Vermarktung der riesigen Brachfläche. Aus „O-Vision“ wurde „Eur-O-Vision“. Nach Angaben von EAI wurde der neue Name „mit Bedacht gewählt, um Vergangenheit und Zukunft des Geländes sichtbar zu verbinden“. Der Projekttitel werde sich europaweit gut einprägen und daher auch für das neue, erweiterte Konzept von Vorteil sein.

„Hier wurde richtungsweisende Arbeit geleistet“, unterstreicht Wirtschaftsingenieur Michael Rindert, der die Neunutzung des Areals gleich gegenüber vom Einkaufszentrum „Centro Oberhausen“ als Projektmanager mit begleitet. Die Teilvermarktung der Fläche gehe ohne Verzögerung in die nächste Phase. „Das muss sich im neuen Arbeitstitel genauso wiederfinden wie die starke Bindung an die Stadt Oberhausen“, erklärt er.

Im Grunde aber ist der neue Name nur der Stempel, den der neue Eigentümer seinem Projekt aufdrückt. Und zwar so sehr, dass er sogar die peinliche Ähnlichkeit zu einem sehr bekannten europäischen Schlagerwettbewerb in Kauf nimmt. Der alte Titel „O-Vision“ schlug eine begriffliche Brücke zwischen dem Standort und dem futuristischen Charakter des vormals geplanten, aber nicht realisierten Zukunftsparks mit den Themenschwerpunkten Gesundheit, Forschung und Technologie. Die neuen Projektverantwortlichen hingegen wissen noch gar nicht, was genau sie auf der Brache realisieren wollen. „Wir haben verschiedene Nutzungskonzepte im Kopf und führen viele Gespräche. Grundsätzlich besteht im Moment Offenheit für ganz unterschiedliche Themen und Ideen“, so EAI-Inhaber Derek Keys. Teile der ursprünglichen Planung könnten dabei durchaus erhalten bleiben. eul

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%