Anlagestrategie
Immobilien gehören in jedes Depot

Zu jeder ausgewogenen Finanzplanung gehören auch Immobilien. Doch nicht jeder Anleger will eine Wohnung kaufen. Offene Immobilienfonds sind eine Alternative. Worauf Investoren achten müssen und welche Risiken es gibt.
  • 0

Düsseldorf"In ein ausgewogenes Portfolio gehören Immobilien“, sagt Vermögensberater Peter Asmussen. Doch Kleinanlegern fehlt oft das Geld, um Wohnungen zu kaufen und zu vermieten. Ihnen bleibt die Beteiligung an einem offenen Immobilienfonds, erklärt Asmussen, der auch Vorstand des Financial Planning Standards Board ist, eines Zusammenschlusses von mehr als 1 300 privaten Finanzplanern.

Wie hoch der Immobilienanteil im Portfolio sein sollte, darüber gibt es auch unter Anlageberatern unterschiedliche Meinungen. Die Commerzbank etwa empfiehlt ihren Kunden einen Anteil von 15 bis 20 Prozent, berücksichtigt dabei aber die eigenen vier Wände nicht. „Wir empfehlen auch nach den jüngsten Turbulenzen auf den Finanzmärkten keine höhere Quote“, sagt Christian Machts, verantwortlich für Wertpapierprodukte in der Frankfurter Zentrale der Commerzbank.

Offene Immobilienfonds seien gerade für Kleinanleger attraktiv, sagt Thomas Neumann, Geschäftsführer des Vermögensverwalters Bestadvice: „Der Vorteil liegt darin, dass der Anleger mit kleinen Beträgen einsteigen kann.“ Das geht so weit, dass Sparer mit Monatsraten ab 50 Euro beginnen können.

Allerdings sind die Zeiten vorbei, in denen Immobilienfonds keine Verluste verursachten. Mit vier von 15 für Kleinanleger geeigneten Fonds haben Immobiliensparer in den vergangenen zwölf Monaten per Ende Juni Geld verloren, zeigt die Performance-Berechnung, die der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) jeweils mit mehrwöchiger Verzögerung erstellt. Die Ausgabeaufschläge von mindestens fünf Prozent, die beim Kauf der Anteile fällig werden und die die Rendite schmälern, sind dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Seite 1:

Immobilien gehören in jedes Depot

Seite 2:

Offene Immobilienfonds sind eine Langfristanlage

Kommentare zu " Anlagestrategie: Immobilien gehören in jedes Depot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%