Schweden und Norwegen
Die Schären locken die Scharen

Holzhäuser, Schären und einsame Fjorde - an den Gestaden von Schweden und Norwegen ist es im Winter nicht so kalt, wie die geografische Nähe zu Russland und Finnland vermuten ließe. Und in der kurzen Sommersaison kann es richtig heiß werden. Vielleicht erwärmen sich deshalb immer mehr deutsche Käufer für ein Ferienhaus in diesen Ländern.

DÜSSELDORF. Holzhäuser, Schären und einsame Fjorde - an den Gestaden von Schweden und Norwegen ist es im Winter nicht so kalt, wie die geografische Nähe zu Russland und Finnland vermuten ließe. Und in der kurzen Sommersaison kann es richtig heiß werden. Der Golfstrom wärmt die Küstenregionen, die Schären und die Fjorde. Für den unverbauten Seeblick, für Natur pur und nahezu menschenleere Landstriche erwärmen sich deshalb auch deutsche Käufer .

Schweden bietet Käufern von Ferienimmobilien rund 600 000 Sommer- und Wochenendhäuser. "Die Schweden nennen sie "Stuga" (sprich Stügor) und machen - mindestens vier Wochen im Juli und August - auch selbst gerne Urlaub dort. Gebaut wird auch heute noch vor allem mit dem reichlich vorhandenen Holz. Gestrichen wird vielfach in "faluröt", jener intensiven rotbraunen Farbe, die ein Wahrzeichen schwedischer Häuser geworden ist.

Preiswertes Baumaterial und viele Grundstücke sorgten im viertgrößten Land Europas für moderate Immobilienpreise, meint Matthias Schnabel vom Baufinanzierer BHW: "Die Schweden haben viel Platz; Grund und Boden sind günstig. Während in Deutschland 228 Menschen auf einem Quadratkilometer leben, sind es in Schweden nur 21."

Neben den Küstenregionen sind nach Ansicht von Peter Schöllhorn von der Deutschen Schutzvereinigung für Auslandsimmobilien auch wasser- und naturnahe Häuser an den schwedischen Seen bei deutschen Kunden begehrt. Wer ein geeignetes Objekt gefunden hat, sollte es genau in Augenschein nehmen, denn für schwedische Immobilien gilt: gekauft wie gesehen. Das Eigentum wird schon mit Abschluss des schriftlichen Kaufvertrages übertragen. Eine Eintragung ins Grundbuch ist nicht vorgeschrieben, aber sinnvoll.

Seite 1:

Die Schären locken die Scharen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%