Premium Tunnel, Bunker, verlassene U-Bahnhöfe Neues Leben im Londoner Untergrund

Raum ist in London äußerst knapp. Die Zukunft der britischen Hauptstadt liegt in der Tiefe. In Tunneln, Bunkern und verlassenen U-Bahnhöfen planen Firmen Pubs, Restaurants und Galerien – und wollen sogar Gemüse anbauen.
Von Growing Underground aus 33 Metern Tiefe frisch auf den Restauranttisch gebracht. Quelle: PR
Salat aus dem Bunker

Von Growing Underground aus 33 Metern Tiefe frisch auf den Restauranttisch gebracht.

(Foto: PR)

LondonDie ersten Blätter der Salatköpfe sprießen aus dem Boden. Ein Mann im blauen Kittel gießt vorsichtig die Kräuter, die nebenan wachsen. Ein anderer steckt Koriander-Samen in den Boden. Das könnte als ein gewöhnlicher Kräuter- und Gemüsegarten durchgehen, wären da nicht die grauen Wände, die starken LED-Lampen und ein rumpelnder Aufzug weiter hinten im Raum.

Willkommen bei „Growing Underground“. Statt unter freiem Himmel oder im Gewächshaus baut das Unternehmen Salat und Kräuter in einem Kriegsbunker an. „Growing Underground“ ist die erste Untergrundfarm in London.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Tunnel, Bunker, verlassene U-Bahnhöfe - Neues Leben im Londoner Untergrund

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%