Umfrage von Ernst & Young
Verblüffende Investitionspläne der Versicherer

Große und mittelgroße Versicherer wollen in diesem Jahr mehr als früher Immobilien direkt kaufen, statt sie indirekt über Investmentvehikel zu erwerben. 65 Prozent der von der Beratungsgesellschaft Ernst & Young Real Estate Befragten gaben an, in diesem Jahr fremdgenutzte Gebäude erwerben zu wollen. Darüber hinaus wollen 20 Prozent Objekte erwerben, die sie selbst nutzen.

DÜSSELDORF. Vor einem Jahr wollten nur 40 Prozent in fremd- wie eigengenutzte Immobilien investieren. Ernst & Young Real Estate (E&Y RE) erkennt darin einen "Trend zur Direktanlage". Geantwortet haben 20 Gesellschaften, die über 50 Mrd. Euro Immobilienvermögen verfügen.

Das Ergebnis widerspricht Erkenntnissen aus anderen Umfragen. So hat auch das Analysehaus Feri Rating & Research vor wenigen Tagen Versicherer nach dem aktuellen Verhältnis von direkter zu indirekter Immobilienanlage und der in den kommenden sechs Monaten geplanten Veränderung gefragt. Danach haben Direktanlagen aktuell einen Anteil von 68,3 Prozent, bis zum Jahresende soll er sich nicht nennenswert verändern (65,7 Prozent). Deswegen kann Feri-Analyse-Chef...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%